Notbetreuung

22.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich möchte an dieser Stelle allen Arzthelfer*innen, Verkäufer*innen, Ärzt*innen, Sanitäter*innen, Pfleger*innen, Polizist*innen und anderen Helfer*innen für ihren unermüdlichen Einsatz in dieser Krise danken. Sie alle leisten Außergewöhnliches.

DANKE!

Die eingerichtete Notbetreuung für einzelne Kinder ist auf das absolut notwendige Maß zu begrenzen. Hierzu gehören folgende Berufsgruppen: 

  • der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe,
  • der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz)
  • der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf, z.B. Verkaufspersonal in Lebensmittelgeschäften), des Personen- und Güterverkehrs (z. B. Fernverkehr, Piloten, Fluglotsen), der Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation – z. B. Journalisten in der Berichterstattung, nicht dagegen bei Freizeit-Magazinen. Als Beschäftigte im Bereich der Medien gelten nicht nur Redakteure, sondern auch andere in den oben genannten Medien tätige Personen, die für deren Funktionsfähigkeit erforderlich sind) und
  • der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Nähere Informationen finden Sie hier!

Möchten Sie Ihr Kind in die Notgruppe schicken, bringen Sie bitte dieses Formular ausgefüllt mit oder reichen es zeitnah nach.

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns bitte. Das Sekretariat ist montags – freitags von 8 – 12 Uhr besetzt.

Herzlichst Ihre
Juliane Dorfmüller
Rektorin

Schulschließung

20.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Schließung unserer Schulen mit dem Ziel, die Ausbreitung des Corona-Virus SARS CoV 2 einzudämmen, war ein wichtiger und notwendiger Schritt. Sie empfinden das sicherlich ähnlich. Ich möchte mich an dieser Stelle bei Ihnen für Ihr Verständnis und Ihr Entgegenkommen in dieser Zeit, in der sich die Situationen täglich ändern, sehr bedanken.

Nachdem ab Samstag, 21.03.2020 eine Ausgangsbeschränkung in Bayern gilt, möchte ich Sie bitten, diese Regeln sehr ernst zu nehmen, Ihre Kinder zu Hause zu lassen und sich nicht mit Freund*innen zu treffen. Schützen Sie sich selbst, Ihre Mitmenschen und die Menschen, die Ihnen besonders am Herzen liegen!

Einige Anregungen der staatlichen Schulberatung, wie Sie Ihr Kind in diesen unsicheren Zeiten unterstützen können finden sie hier !

In diesem Sinne: Bleiben Sie gesund!

Herzlichst Ihre
Juliane Dorfmüller
Rektorin