Slide Slide Slide Slide Slide

2018/19

Besuch der Klasse 2b beim Imkerverein Moosburg

(Elke Horn)

Am Mittwoch, den 17. Juli 2019 machte sich die Klasse 2b zum neuen Bienenhaus des Imkervereins Moosburg auf. Manche hatten ein etwas mulmiges Gefühl, denn einen Bienenstich wollte keiner haben.

Wir wurden von drei Mitgliedern es Vereins empfangen und erfuhren als erstes wichtige Informationen zum Leben und Arbeiten der Bienen.

Der Imker öffnete einen Bienenkasten und zeigte uns einen Rahmen mit Waben

Der Imker öffnete einen Bienenkasten und zeigte uns einen Rahmen mit Waben

Die Angst war bald vergessen und fasziniert beobachteten wir das Treiben auf den Waben.

3

Besonders spannend war es einer Babybiene beim Schlüpfen zu zuschauen.

Danach durfte jedes Kind den frischen Honig direkt aus der Wabe probieren.

5

Bla Bla Bla

2

Manche durften sogar eine Drohne, eine männliche Biene, in der Hand halten.

4

Mutige Jungs retteten sogar eine Biene aus dem Wasser.  

                                                                 

6

Im Schaukasten konnten wir noch eine Bienenkönigin beobachten.

7

Unser Ausflug zum Bienenhaus war ein tolles Erlebnis. Hautnah mit Bienen in Berührung zu kommen, hat vielen geholfen Angst und Vorbehalte gegenüber diesen Insekten zu überwinden und sie als wichtigen Teil unseres Ökosystems zu erleben. Dieser Unterrichtsgang hinterließ bei vielen bleibende Eindrücke.

Zum Abschied bekam jedes Kind ein Büchlein über Bienen und ein Gläschen echten Moosburger Bienenhonig.

An dieser Stelle vielen Dank an Herrn Birgmeier und seine Kollegen des Imkervereins für Ihre Zeit und die gute Organisation. Es war ein sehr schönes Erlebnis!

Sportfest der 2. Klassen
(Elke Horn)
1

Am 10.07.2019 fand für die 2. Klassen unserer Schule das Sportfest statt. In den Disziplinen 50-Meter-Lauf, Weitwurf und Weisprung zeigten die Jungen und Mädchen ihr Können. Zu Beginn durfte das Erwärmen nicht fehlen, danach teilten sich die 3 Klassen auf und absolvierten die Wettkampfdisziplinen. Am Schuss war noch etwas Zeit für Gemeinschaftsspiele. Insgesamt wurden 7 Siegerurkunden erlangt.

2
4
7
8
6
3
5
Leseratte – gesucht
(Petra Penzkofer)

Unsere strahlenden Gewinner der Büchereiaktion „Leseratte – gesucht“

Leseratten Gewinner 2019
3c bastelt Ostereier
(Sandra Lerchl)

3 Wochen lang bastelte die Klasse 3c Ostereier aus Pappmaché. Nun konnten die Eier endlich bemalt werden. Leider gab es einige Kinder die ihre Eier nicht beschriftet hatten und es wurden einige Kunstwerke „zufällig“ vertauscht…

66AA958A-C96B-41EF-ABBF-C6DC8C8DF562
96D6DCEE-BCBB-4A72-BFEE-EAC89B7DF87D
5550C5F3-A633-4663-9689-B8D140BE28C7
F276D05F-504C-420D-A982-CF09074D6D28
6366F34A-F2C7-444C-BE18-950F613F8E09
Schulflohmarkt
(Elke Horn)

In den letzten Wochen wurden Bücher und Spielsachen unserer Schulkinder im Klassenzimmer gesammelt und mit Preisschildern versehen. Am Mittwoch, den 13. März 2019 war es dann soweit. Unser erster Schulflohmarkt fand in der Sporthalle an der Albinstraße statt. Jede Klasse hatte einen Verkaufsstand mit ihren Waren aufgebaut. Verkäuferteams wechselten sich an den Ständen ab und so konnten alle Schülerinnen und Schüler auf Schnäppchenjagd gehen. Viele freuten sich über die erstandenen Bücher und Spielsachen und begannen noch vor Ort zu blättern und zu spielen. Bei dieser Verkaufsaktion kamen rund 790 € zusammen.
Im Rahmen unseres Projektes „Schule gegen Rassismus, Schule mit Courage“ wird der Erlös am Ende des Schuljahres der Lebenshilfe Freising e.V. für das Juliane-Maier-Haus in Moosburg zur Verfügung gestellt.

Flohmarkt7
Flohmarkt4
Flohmarkt1
Flohmarkt5
Flohmarkt2
Flohmarkt6
Flohmarkt3
Flohmarkt8
3c bastelt Faschingsmasken
(Sandra Lerchl)

Im Rahmen des Kunstunterrichts bastelte die Klasse 3c mit ihren Lehrerinnen Frau Lerchl und Frau Bichlmeier diese glitzernden Faschingsmasken! Die Ferien können kommen!

02401C40-D005-41A6-BDF7-14A390FED1AB
3c musiziert mit dem P-Seminar
(Sandra Lerchl)

In diesem Schuljahr hat die Klasse 3c eine Kooperation mit dem P-Seminar Musik unter der Leitung von Herrn Stefan Pellmaier. Jeden Dienstag und Donnerstag gehen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Lerchl und Frau Bichlmeier in einen Musiksaal im Karl Ritter von Frisch- Gymnasium. Dort werden sie abwechselnd von zwei P-Seminar-Teilnehmern in Empfang genommen. Gemeinsam wird wöchentlich ein Lied oder ein Musikstück einstudiert. Während dem Schuljahr soll es immer wieder zu gemeinsamen Auftritten kommen. Geplant ist u.a. ein Auftritt beim Spendenkonzert im Gymnasium und beim Sommerfest der Theresia-Gerhardinger-Grundschule.

9AF6A0D0-CF6D-46F6-8157-CEB220BE7F32
207673E9-3A4A-4A06-82E5-C4B3A4826244
CB497BFC-B238-4F26-B18D-0328EAEDAB99
EBAFF119-AD54-4354-A74B-F9DB9F6CB183
Yoga
(Sandra Lerchl)

Dank einer finanziellen Förderung der AOK im Rahmen des Projekts „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ können wir in diesem Schuljahr vier Yogawochen an unserer Schule durchführen. Es war gar nicht so einfach eine Yogalehrerin zu finden, die bei der AOK registriert ist. Mit Sabine Cieslik haben wir jemanden gefunden: Gemeinsam mit den Kindern führt sie verschiedene Übungen durch und lässt dabei auch den Spaß nicht zu kurz kommen

07200D13-8167-42BD-B34E-A2E6E4979C1C
4B84AC6B-CF50-49C8-872D-21C448994DD3
86A3F7A1-5781-4602-9EA3-EFDD13715375
F3BE8F5E-AECE-4F1F-B7F0-086073AD6EB9
3906F8C4-E645-40DC-ACFC-FA1FB5302FEC
Es bayerische Christkindl kommt in unserer Schulaula auf d‘ Welt
(Christina Busch)

Mit großem Eifer übten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a ein bayerisches Krippenspiel ein: „Es schönste G‘schenk für‘s Christkindl“.
Die Zuschauer verfolgten die Verkündigung der Engel an die Hirten, den Weg nach Bethlehem und schließlich das Auffinden des Christkindls im Stall.
Ein einsamer Bauer, der zu spät kam und am Ende mit leeren Händen beschämt vor dem „Herrn der Welt“ stand, durfte von der Mutter Maria erfahren was wirklich wichtig ist, um die echte Weihnachtsfreude zu erleben.
Ein erster Auftritt für die Jüngsten an unserer Schule und eine gelungene Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest für alle!

7
1
4
2
5
3
6
Nikolausfeier in der Aula
(Elke Horn)

Am 6. Dezember war ein besonderer Gast in unserer Aula. Es war der heilige Nikolaus. Er wurde von den Kindern der Klasse 2c mit dem Lied „Sei gegrüßt, lieber Nikolaus“ empfangen. Nikolaus hatte viel Positives über unsere Schülerinnen und Schüler erfahren und lobte sie entsprechend. Aber ihm waren auch ein paar nicht so schöne Dinge zu Ohren gekommen. Viele versprachen eifrig sich zu bessern. Kinder aus der Klasse 2a sagten dem Nikolaus zu Ehren das Gedicht „Die Weihnachtsmaus“ auf. Zum Schluss durfte das Lied „Lasst uns froh und munter sein“ nicht fehlen. Dann musste der heilige Mann schon wieder weiter, um noch andere Kinder zu besuchen. In den Klassenzimmern fanden dann alle leckere Nikolaussäckchen voller Nüsse, Obst und Schokolade. Die müssen fleißige Engel für uns verpackt haben. Die Freude darüber war riesengroß!

Danke lieber Nikolaus, danke liebe Engel! Hoffentlich kommst ihr nächstes Jahr wieder zu uns!

2
1
Vorlesetag 16.11.2018
(Björn Braun)

Am 16.11.2018, dem Vorlesetag, las die Klasse 8Mc der benachbarten Mittelschule der Klasse 4c Quatschgeschichten aus dem Buch „Ein Esel ist ein Zebra ohne Streifen“ vor. Die großen Schüler lasen zu zweit in verschiedenen Räumen den Kleingruppen der Grundschüler jeweils zwei Kurzgeschichten vor. Nach der erfolgreichen Beantwortung von Fragen, wurden den Grundschülern durch eine Unterschrift die Station bestätigt und schon ging es weiter zum nächsten Halt.

Trotz der ersten Überraschung ob des Projektes, hat es am Schluss allen sehr gut gefallen. Neue Projekte sind also nicht auszuschließen….

Neu
Foto 16.11.18, 10 13 24
2
Foto 16.11.18, 10 13 44
3
Foto 16.11.18, 10 17 49
Foto 16.11.18, 10 24 05
„Wie feierst du dein liebstes Fest?“
Die Klasse 3c gewinnt beim Kalender-Wettbewerb
(Christina Busch)

Im Rahmen des Kunstunterrichts nahmen die Schülerinnen und Schüler der ehemaligen Klasse 2c im Schuljahr 2017/18 am Wettbewerb des Mildenberger-Verlages für den Schülerkalender 2019 teil.
Kinder aus Deutschland, Frankreich, Italien, der Türkei, Bolivien, Sri Lanka, Kambodscha und der Mongolei gestalteten dafür Bilder zum Thema „Mein liebstes Fest“. Die besten Einsendungen wurden für den Kalender ausgewählt und abgedruckt.
Auch die Theresia-Gerhardinger-Grundschule ist darin vertreten – was die Kinder natürlich ein bisschen stolz macht – mit dem Gewinnerbild von Constantin Hariades. Er malte ein farbenfrohes Bild vom Moosburger Volksfest. Der junge Künstler wurde mit einem Kalender belohnt.
Zusätzlich bekamen die Kinder der jetzigen 3c einen Kalender fürs Klassenzimmer und viele verschiedene Bücher für ihre Klassenbücherei, natürlich passend für die dritte und vierte Jahrgangsstufe. Die Schülerinnen und Schüler machten sich gleich nach Übergabe des Buchpreises eifrig ans Lesen, denn es war für jeden Geschmack etwas dabei.
Da war es im Klassenzimmer ganz still…Hoffentlich gewinnen wir bald wieder!

20181120_114600
Aktion “Toter Winkel”
(Björn Braun)

Vom 18.- 20. Oktober durften die 2.-4. Klassen vom Verkehrsspezialisten Herrn Peter Zehentmeier die Aktion „Toter Winkel“ im Pausenhof der Schule besuchen.
Dort wurden die Schüler anhand eines großen Busses in die Gefahren des toten Winkels eingeführt, der in den vergangenen Jahren viele Todesopfer gefordert hat.
Die Kinder haben gelernt, wie es zu Unfällen kommt und wie man sie als Fußgänger oder Fahrradfahrer verhindern kann.
Das Highlight bestand darin, dass alle nacheinander in die Fahrerkabine des Busses kletterten und dort die Sichteinschränkungen selbst wahrnehmen konnten.

1
2
3
20181023_083326
Wandertag der 3. und 4. Klassen
(Josef Hirschböck)

Kürbis total!
Bei wunderschönem Herbstwetter besuchten die Kinder der vierten und dritten Klassen den Bauernhof der Familie Sellmeir- Schwab in Asenkofen. Während die einen zunächst das Gelände um den Hof herum in einer kurzen Wanderung erkundeten, durfte der andere Teil sich einen Kürbis in verschiedenen Größen auswählen. Unter fachkundiger Anleitung von Ricarda Sellmeir- Schwab entstanden wunderbare Halloween- Masken in mehreren Arbeitsschritten. Erst wurden in durchaus kräftezehrender Handarbeit die Kürbisse mit einem Löffel von ihren Innereien befreit. Dann durfte sich jedes Kind nach Vorlage oder Eigenregie ein Gesicht auf den Kürbis malen. In einem letzten Schritt wurden die aufgezeichneten Augen und Mäuler mit einem Messer bearbeitet, sodassviele gruselige Kürbisköpfe entstanden. Voller Stolz brachten die Kinder ihren Kürbis zum Bus, der dann alle wohlbehalten zur Schule zurückbrachte. Halloween kann kommen!

IMG_0339
IMG_0307
IMG_0308
IMG_0309